Jürg Lietha
Jrg Lietha - Dreifaltigkeitskirche Bernwurde in Schaffhausen geboren. Erster Klavierunterricht mit sieben Jahren an der Musikschule, erste Orgelstudien und Chorerfahrungen während der Gymnasialzeit. Nach der Matura absolvierte er seine Musikstudien am Konservatorium und an der Musikhochschule Zürich, wo er die Hauptfächer Klavier, Orgel und Chorleitung belegte. Bereits während des Studiums wurde er mehrfach ausgezeichnet, so unter anderem mit dem Ersten Preis des Migros-Stipendienwettbewerbes, der ihm ein mehrjähriges Auslandsstudium ermöglichte.
 
Nach Abschluss der Solistendiplome auf beiden Instrumenten studierte Jürg Lietha Klavier bei Prof. Vitaly Margulis (Freiburg, D), ausserdem bildete er sich weiter in Orgelinterpretationskursen bei Gaston Litaize und Daniel Roth (Paris), bei Guy Bovet (Romainmôtier) sowie in Improvisation bei Martin Baker (London).
 
Jürg Lietha widmet sich einer vielseitigen Konzerttätigkeit, die ihn in verschiedene Länder Europas führt. Er organisiert die internationalen Orgelkonzerte an der Mathis-Orgel der Dreifaltigkeitskirche Bern, wo er als Hauptorganist und Pädagoge wirkt. Schwerpunkte seines Repertoires liegen bei Johann Sebastian Bach und bei den Romantikern sowie der französischen Orgelmusik des 19. und 20. Jahrhunderts. Nebenbei sorgt seine Vorliebe für Jazz, Gospels und raffinierte Transkriptionen, die er zum Teil selbst arrangiert, in so manchem seiner Konzerte für willkommene Abwechslung und für zufriedenes Schmunzeln beim Publikum.
 
Verschiedene CD-Einspielungen, u.a. Orgel-Kuriositäten (SCFO 11999) bzw. Titanic Organ Music (SME 512) vervollständigen sein künstlerisches Wirken.
 
Homepage von Jürg Lietha
   
 
 
© 1999, Gesellschaft Schweizerischer Orgelbaufirmen (GSO)
CH - 8001 Zürich. Alle Rechte vorbehalten